Wohnen am Bachlauf
Baugebiet
Musterhaus
Baugrundstücke
vivendius-Häuser
Unsere Partner
Erschließung
Entstehung der Häuser
Impressum
Kontakt



1.10.11: Auf diesem Luftbild sieht man, wie grün es um das Baugebiet ist (Foto: Stefan Honnen)


Am 26.11.09 wurde das Baugebiet "Wohnen am Bachlauf" von NRW-Umweltminister Uhlenberg (li.) für den Bodenschutzpreis nominiert.


Das Baugebiet befindet sich zwischen Westerholt und Gelsenkirchen-Buer auf dem Gelände des ehemaligen Kraftwerkes Westerholt der E.ON Kraftwerke GmbH im Bereich Stifterstraße/Valentinstraße/Marler Straße.

Das alte Kraftwerk wurde unter strengen Auflagen demontiert und entsorgt. Sämtliche Bestandteile des Kraftwerkes wurden separat auf evtl. Umweltproblematik untersucht.

Auch der Boden auf dem gesamten Gelände wurde untersucht und - wenn auch nur die Möglichkeit einer Umweltproblematik bestand - abgefahren und ausgetauscht.

Jeder Bauherr hat die Sicherheit, auf seinem zukünftigen Grund und Boden absolut einwandfreien Boden vorzufinden.

An 2 Seiten schützen begrünte Lärmschutzwälle vor Verkehrsgeräuschen.

4 Quartiere mit je ca. 40 bis 50 Wohneinheiten werden durch Grünanlagen und den Bachlauf voneinander getrennt.

Im Umkreis von ca. 1 km befinden sich

2 Grundschulen

1 Hauptschule

1 Realschule

4 Kitag

Entfernungen vom Baugebiet

zum Zentrum GE-Buer     2,5 km

zur BAB A 52, GE-Hassel  2 km

zum Bahnhof GE-Hassel    1 km

Bushaltestellen Stifterstraße/Kraftwerk Westerholt liegen direkt am Baugebiet

Eine Spielwiese liegt im Baugebiet, ein Sportplatz ca. 300 m entfernt.